Pressemitteilungen

Hier finden Sie die Veröffentlichungen, die den gesamten Verbund und die drei Continentale-Gesellschaften betreffen.

Was wir zu sagen haben

Continentale Sachversicherung - 25.04.2017

Hilfsleistungen nach Unfällen so wichtig wie nie

Assistance-Leistungen sind den Deutschen wichtig: 94 Prozent legen größten Wert darauf, etwa nach einem Unfall, Hilfe im Alltag zu bekommen. Das sagt die aktuelle Studie „Assistance Barometer 2017“. Demnach gilt dieser Service gerade für Senioren als besonders wichtig. Mit Recht: „Hauptursache für schwere Verletzungen bei älteren Menschen sind Stürze in der Wohnung. Dabei fallen sie in der Regel nicht von der Leiter, sondern über die Teppichkante. Mit gravierenden Folgen, die Hilfe im Alltag notwendig machen“, weiß Stefan Andersch, Vorstand Sachversicherung im Continentale Versicherungsverbund. Das Unternehmen gehörte zu den ersten Anbietern, der die Senioren-Unfallversicherung um Assistance erweitert hat.

UnfallGiroVita für Senioren: Hilfe im Alltag bewahrt die Eigenständigkeit

Die Erfahrungen der Continentale zeigen: „Dank der Zusatzbausteine zum Tarif UnfallGiroVita bewahren unsere älteren Versicherten ihre Eigenständigkeit“, so Stefan Anderschs Fazit. Angeboten werden seniorengerechte Hilfs- und Pflegeleistungen. Dazu kommt ein auf die Optimierung des Heilungsverlaufs und die Wiedereingliederung in den Alltag abgestimmter Reha-Service. Die Bausteine können einzeln oder im Paket abgeschlossen werden. „Unsere Kunden haben damit unter anderem Anspruch auf einen Menüservice, Haushaltshilfen, Pflege und einen persönlichen Reha-Manager. So können sie sich in ihren eigenen vier Wänden erholen, anstatt im Heim versorgt werden zu müssen“, so Stefan Andersch. Welche Bedeutung das in der Bevölkerung hat, zeigen die Ergebnisse des „Assistance Barometer 2017“. Die jährliche Studie belegt: Noch nie war das Interesse so hoch. 70 Prozent der Befragten erwarten, dass Versicherungen auch für praktische Hilfe sorgen. Das sind 8 Prozent mehr als 2016.

Zeichen der Zeit schon früh erkannt

Die Studienautoren empfehlen Versicherern deshalb, sich weiter vom Image des reinen Kostenerstatters zu lösen. Stattdessen gelte es, den Weg zum flexiblen, kompetenten Partner für den Notfall zu gehen. Die Continentale hat dies schon 2003 mit ihrem ersten Senioren-Unfalltarif umgesetzt und mit ihrem aktuellen Tarif UnfallGiroVita konsequent fortgeführt. Partner ist seitdem der Malteser Hilfsdienst, der für die praktische Hilfe sorgt.

Der stark nachgefragte Baustein Hilfs- und Pflegeservice kostet ab 7,30 Euro im Monat. Kunden die sich für eine fünfjährige Laufzeit entscheiden, erhalten 5 Prozent Nachlass. Versichern sich zwei oder mehr Personen gemeinsam, werden 10 Prozent Vita-Partnernachlass abgezogen.

Über die Continentale Sachversicherung AG:

Die Continentale Sachversicherung ist ein Unternehmen des Continentale Versicherungsverbundes auf Gegenseitigkeit. Dieser wird getragen von dem Grundgedanken des „Versicherungsvereins auf Gegenseitigkeit“, der sich aus der Rechtsform der Obergesellschaft, der Continentale Krankenversicherung a.G., ergibt. Bei ihr wie im gesamten Verbund stehen die Bedürfnisse der Kunden im Mittelpunkt. Als Versicherungsverein ist die Continentale geschützt gegen Übernahmen.

1960 gegründet, entwickelte sich die Continentale Sachversicherung – mit heute 2,5 Millionen Verträgen und rund 448 Millionen Euro Beitragseinnahmen – zu einem breit aufgestellten Unternehmen und gehört zu den festen Größen bei der Absicherung von Privatkunden und kleinen sowie mittleren Unternehmen. Weitere Informationen finden Sie unter www.continentale.de.

zur Übersicht


Pressekontakt

Bild

Für weitere Informationen und zusätzliches Material wenden Sie sich bitte direkt an unsere Pressestelle.
Zu den Kontaktinformationen