Pressemitteilungen

Was wir zu sagen haben

Continentale Versicherungsverbund - 04.09.2020

Berufliche Sicherheit für 63 neue Auszubildende und Studenten

In kleinen Gruppen wurden in diesem Jahr 63 junge Menschen zum Ausbildungs- und Studienstart beim Continentale Versicherungsverbund begrüßt. Wegen der Corona-Pandemie wurde das sonst zentrale mehrtägige Einführungsseminar in der Dortmunder Direktion auf mehrere Termine aufgeteilt, die in Präsenz- und Digitalveranstaltungen stattfanden.  

„Ihre berufliche Karriere beginnt in einer herausfordernden Zeit, die geprägt ist von vielen Unsicherheiten. Als zuverlässiger Arbeitgeber wollen wir Ihnen die Sicherheit geben, die Sie für einen engagierten beruflichen Start benötigen“, sagte Dr. Gerhard Schmitz, Vorstandsmitglied im Continentale Versicherungsverbund, in seiner Grußbotschaft an die Nachwuchskräfte. Er betonte, dass hierbei Wertschätzung und respektvoller Umgang die Basis bilden, die die Unternehmenskultur der Continentale in ganz besonderem Maße prägen.

Übernahmequote deutlich über Durchschnitt

Zudem machte der Personalvorstand den Auszubildenden Mut: „Vor dem Hintergrund des viel zitierten Fachkräftemangels verfolgen wir im Continentale Versicherungsverbund die Maxime, dass wir unsere Fach- und Führungskräfte gerne selbst ausbilden. Also: Strengen Sie sich an, dann können Sie in unserem Haus Karriere machen.“ Dazu passt auch die Übernahmequote des Dortmunder Versicherers: Diese liegt seit vielen Jahren deutlich über 80 Prozent.

24 Auszubildende und Studenten in Dortmund

Am Direktionsstandort in Dortmund starteten in diesem Jahr 24 Nachwuchskräfte in die Berufswelt. 13 junge Menschen streben dabei den Abschluss als Kaufmann oder Kauffrau für Versicherungen und Finanzen an, zwei begannen ihre Ausbildung zum Fachinformatiker.

Eine Ausbildung mit gleichzeitigem Studium starteten in Dortmund neun Nachwuchskräfte: Fünf junge Frauen und ein Mann nahmen ihr Studium nach dem Dortmunder Modell auf. Dabei wird die Ausbildung zum Kaufmann oder zur Kauffrau für Versicherungen und Finanzen mit einem Bachelor-Studium verbunden. Zwei begannen als angehende Softwaretechniker ihr Studium an der Fachhochschule Dortmund mit dem Abschluss Bachelor of Science. Darüber hinaus streben zwei Berufsstarter den Abschluss Bachelor of Arts an einer dualen Hochschule an. Diese beginnen ihr Studium am 1. Oktober.

Bildunterschrift: Dr. Gerhard Schmitz (4.v.r.), Personalvorstand im Continentale Versicherungsverbund, mit den jungen Frauen und Männern, die jetzt ihre Ausbildung am Standort Dortmund begonnen haben.

zur Übersicht


Pressekontakt

Bild

Für weitere Informationen und zusätzliches Material wenden Sie sich bitte direkt an unsere Pressestelle.

Zu den Kontaktinformationen