Continentale vor Ort
Continentale vor Ort
×
Finden Sie einen Continentale-Partner bei Ihnen vor Ort
Individuelle Beratung zu den Versicherungen der Continentale

Pressemitteilungen

Continentale Lebensversicherung - 17.02.2022

Arbeitskraft schützen und günstigere Beiträge sichern

Bei der Absicherung der Arbeitskraft können Vermittler ihre Kunden jetzt auf eine Zeitreise schicken. Denn wer die Continentale PremiumBU bis Ende März abschließt, kann den Vertragsbeginn auf den 1. Dezember 2021 rückdatieren. Dadurch sichert sich der Kunde ein jüngeres Eintrittsalter – und somit günstigere Beiträge. Deren Höhe hängt nämlich unter anderem vom Eintrittsalter des Versicherten bei Vertragsabschluss ab. Und das steigt rechnerisch mit dem Jahreswechsel.

Dank der Rückdatierung Monat für Monat sparen

„Von der Rückdatierung profitiert der Kunde über die gesamte Vertragslaufzeit“, sagt Dr. Helmut Hofmeier, Vorstand Leben im Continentale Versicherungsverbund. „Denn er spart nicht nur einmalig, sondern durch seine günstigeren Beiträge jeden Monat neu.“ Insgesamt kann der Kunde so mehrere Hundert Euro sparen. Hierzu finden Vermittler auf der Internetseite der Continentale ein Berechnungsbeispiel .

Dank einem aktuellen Tarif-Update profitiert der Kunde außerdem von vielen neuen Features: Der Verzicht auf weitere Umorganisationsprüfungen, die präzisierte Teilzeitregelungen und zusätzliche Leistungen in den optionalen Zusatzpaketen sind nur einige der Neuerungen. Diese überzeugen auch Franke und Bornberg. Das Analysehaus zeichnete den überarbeiteten Schutz mit der Bestnote FFF+ aus.

Schutz 2022 noch einmal verbessert

So verzichtet die Continentale nicht mehr nur bei Akademikern, sondern auch bei Kleinbetrieben auf die Umorganisationsprüfung. Voraussetzung ist, dass der Inhaber schon vor Eintritt der Berufsunfähigkeit vorrangig am Schreibtisch tätig war. Zum Beispiel im Bereich der Organisation oder Verwaltung.

Außerdem wurde die Teilzeitregelung im Sinne der Versicherten präzisiert. Arbeitet der Versicherte zum Zeitpunkt seiner Erkrankung vorübergehend und anlassbezogen in Teilzeit, wird bei der Leistungsprüfung die zuvor vereinbarte längere Arbeitszeit berücksichtigt.

Erweiterte Leistung im Plus-Paket

Im optionalen Plus-Paket erhält der Kunde auch bei Arbeitsunfähigkeit eine Leistung in Höhe seiner Berufsunfähigkeits-Rente. Das geht jetzt für bis zu 24 Monate. Außerdem greift „Krebs Plus“ bei noch mehr Diagnosen als zuvor. Wird bei Kindern des Versicherten eine der Diagnosen aus „Krebs Plus“ gestellt, erhält der Kunde jetzt eine Einmalzahlung in Höhe von bis zu sechs Monatsrenten. Das gilt auch bei einem schweren Unfall.

Continentale steht für stabile Beiträge

„Bei all diesen Chancen und Neuerungen können unsere Kunden sich auf eines verlassen: Die bei Vertragsabschluss vereinbarten Beiträge bleiben stabil“, betont Dr. Helmut Hofmeier. Denn die Continentale rechnet stets nachhaltig und langfristig im Sinne ihrer Bestandskunden. Dank dieses Grundsatzes musste der BU-Versicherer die Nettobeiträge der Versicherten im Bestand noch nie anheben.

Mehr zur neuen Continentale PremiumBU gibt es unter continentale.de/berufsunfaehigkeit. Freie Vermittler finden für sie aufbereitete Informationen unter makler.continentale.de/premium-bu.

 

 

Ansprechpartner für Journalisten

Roya Omid-Fard
Unternehmenskommunikation
0231/919-1208