Pressemitteilungen

Hier finden Sie die Veröffentlichungen, die den gesamten Verbund und die drei Continentale-Gesellschaften betreffen.

Was wir zu sagen haben

Continentale Versicherungsverbund - 13.03.2013

Continentale alleinige Anteilseignerin der Mannheimer Versicherungen - Verschmelzung rechtswirksam - wichtiger Integrationsschritt vollzogen

Dortmund/Mannheim. Die angekündigte Verschmelzung der Mannheimer AG Holding auf die deutsche internet versicherung ag (div), eine Gesellschaft des Continentale Versicherungsverbundes auf Gegenseitigkeit, wurde am 11. März im Handelsregister Dortmund eingetragen. Die div ist damit Rechtsnachfolgerin der Mannheimer AG Holding und Alleingesellschafterin der Mannheimer Versicherungen. Die Kunden und Vertriebspartner der Mannheimer Versicherungen profitieren nunmehr von der Zugehörigkeit zu einem finanzstarken Versicherungsverbund.

Der bisher aus sechs Erstversicherern bestehende Continentale Versicherungsverbund hielt vor der Verschmelzung rund 93,3 Prozent der Aktien der Mannheimer AG Holding. Auf deren außerordentlichen Hauptversammlung im Dezember letzten Jahres wurde die Übertragung der Aktien von Minderheitsaktionären gegen eine angemessene Barabfindung auf die div beschlossen. Nachdem der Übertragungsbeschluss und die Verschmelzung Ende der vergangenen Woche im Handelsregister Mannheim eingetragen worden sind, wurde mit der Eintragung im Handelsregister Dortmund am Montag die Verschmelzung rechtswirksam. Dementsprechend hat die Deutsche Börse den Handel der Aktie der Mannheimer AG Holding ausgesetzt.

„Wir haben unser Ziel, alleinige Anteilseignerin der Mannheimer zu werden, erreicht. Mit der nun vollzogenen Verschmelzung können wir die Stärken der Mannheimer im Continentale Versicherungsverbund jetzt nutzen“, so Helmut Posch, Vorstandsvorsitzender der Continentale. Der bisherige Vorstandschef der Mannheimer AG Holding, Dr. Marcus Kremer, sieht für die Mannheimer Versicherungen neue Wachstumspotenziale: „Wir freuen uns, mit unserer neuen starken Mutter ein neues Kapitel der Unternehmensgeschichte aufzuschlagen.“

Kremer rückt in den Vorstand der div auf, den er gemeinsam mit dem Vorstandsvorsitzenden Posch bildet. Zusätzlich wird Kremer die Mannheimer im Continentale Versicherungsverbund vertreten und verantwortlicher Vorstand für den Standort Mannheim sein.

Die Continentale hält an ihren Plänen für die zukünftige Ausrichtung der Mannheimer fest:

Mannheim vierter Direktionssitz: Der Sachversicherer Mannheimer Versicherung AG bleibt in Mannheim als erfolgreicher Markenversicherer erhalten. Mannheim wird damit vierter Direktionssitz des Verbundes mit strategischen Aufgaben neben Dortmund, Köln und München.

Vertriebe bleiben eigenständig: Die Vertriebe von Continentale und Mannheimer bleiben als eigenständige Einheiten erhalten. In der Ausschließlichkeit können die Vertriebspartner auf ausgewählte Tarife der jeweils anderen Gesellschaften zugreifen und ihren Kunden somit eine noch breitere Produktpalette anbieten.

Kranken- und Lebensversicherung: Die Geschäftsmodelle der Mannheimer Krankenversicherung und der mamax Lebensversicherung werden in weiterer Folge in die entsprechenden Gesellschaften der Continentale integriert.

Keine betriebsbedingten Kündigungen: Helmut Posch: „Bei diesen Veränderungen muss sich niemand um seine berufliche Zukunft Sorgen machen. Wir stehen zu unseren Versprechen: Betriebsbedingte Kündigungen sind ausgeschlossen und die Mannheimer wird ein starker Bestandteil in unserem Verbund.“

zur Übersicht


Pressekontakt

Bild

Für weitere Informationen und zusätzliches Material wenden Sie sich bitte direkt an unsere Pressestelle.
Zu den Kontaktinformationen