Hilfe zur RechnungsApp der Continentale

Auf dieser Seite:

Hilfe zur Registrierung

Wir freuen uns, dass Sie die RechnungsApp der Continentale Krankenversicherung a.G. nutzen möchten.

Zur Nutzung registrieren Sie sich einmalig mit Ihren Kundendaten

  • Vor- und Nachname des Kranken- oder Pflegeversicherten
  • Geburtsdatum
  • 9-stellige Versicherungsnummer inkl. eventuell vorhandener Nullen

Bitte beachten Sie folgende Hinweise:

  • In einigen Unterlagen wird zum Teil eine dreistellige Leitnummer mit einem Punkt vor der eigentlichen Versicherungsnummer genannt. Bitte geben Sie diese Leitzahl und den Punkt nicht mit ein.
    Geben Sie also statt 180.012345678 nur 012345678 ein.
  • In einigen Gruppenversicherungsverträgen wird die Versicherungsnummer um eine dreistellige Gruppennummer und einen Bindestrich ergänzt. Geben Sie also statt 180.012345678-109 nur 012345678 ein.
  • Sind Sie selbst nicht versichert, sondern ausschließlich Versicherungsnehmer, registrieren Sie sich bitte mit den Daten einer versicherten Person
  • Liegt Ihr Versicherungsbeginn in der Zukunft oder weniger als 7 Tage in der Vergangenheit? Die Daten zum Abgleich der Registrierung werden nur alle 7 Tage aktualisiert. Bitte versuchen Sie es in ein paar Tagen erneut.

Passwortschutz für optimale Sicherheit

  • Um Ihre Daten noch besser zu schützen, vergeben Sie ein Passwort mit mindestens acht Zeichen. Dabei müssen mindestens ein Großbuchstabe und eine Ziffer verwendet werden. Leerzeichen sind nicht möglich.
  • Die RechnungsApp unterstützt je nach Endgerät auch das Entsperren per Fingerabdruck oder Gesichtserkennung.

Die App wird für Sie freigeschaltet

  • Ihre Daten werden verschlüsselt übermittelt.
  • Nach erfolgreicher Überprüfung Ihrer Daten erhalten Sie die Bestätigung in der Regel kurz nach der Registrierung.
  • Danach können Sie die App gleich nutzen.

Bitte beachten Sie folgenden Hinweis:

  • In Einzelfällen (z.B. während eines technischen Wartungsfensters), kann die Registrierung etwas länger dauern. Sollten Sie nach einem Tag immer noch keine Antwort erhalten haben, installieren Sie die App bitte neu und probieren es erneut.

Für folgende Verträge ist die App nicht nutzbar

  • Auslandsversicherungsverträge
  • Einige Gruppenversicherungsverträge
  • Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis.

Hilfe zur App-Bedienung

Mit der RechnungsApp der Continentale Krankenversicherung a.G. können Sie Ihre Leistungsbelege für Ihre Kranken- und Pflegeversicherung (Arztrechnungen, Rezepte, Verordnungen usw.) mobil mit Ihrem Smartphone oder Tablet einreichen. Damit haben Sie den optimalen Überblick – jederzeit und überall:

Ihre Vorteile auf einen Blick:

  • Zeit und Portokostenersparnis
  • Bequeme Einreichung - jederzeit und überall
  • intuitive Handhabung der App
  • verbesserten Fotofunktion (mit LiveScan)
  • hohe Sicherheit mit verschlüsseltem Datentransfer

Die RechnungsApp können Sie zu einem bestehenden Kranken- oder Pflegeversicherungsvertrag nutzen. Die Continentale Krankenversicherung a.G. stellt Ihnen die App kostenlos zur Verfügung. Für Auslands- und für einige Gruppenversicherungsverträge ist die Nutzung der RechnungsApp leider nicht möglich.

Die von Ihnen bei der Registrierung eingegebenen Daten des Kranken- oder Pflegeversicherten prüfen wir auf Richtigkeit und bestätigen diese in der Regel kurz nach der Registrierung. Danach können Sie die App gleich nutzen.

Beachten Sie bitte, dass zur Registrierung und für die Einreichungen die Internetverbindung aktiviert sein muss. Die Kosten der Nutzung (z. B. für die mobile Datenübertragung) richten sich nach den Tarifen Ihres Mobilfunkanbieters.

Bitte beachten Sie auch die Nutzungsbedingungen der Continentale RechnungsApp sowie die eigenen Nutzungsbedingungen der App-Stores, aus dem Sie die Continentale RechnungsApp downloaden.

Die App ist aktuell für das Betriebssystem iOS ab Version 13 sowie für Android ab Version 5.5 verfügbar.
Ja, die Registrierung ist jederzeit möglich. In der Regel erfolgt die Bestätigung kurz nach der Registrierung. In Einzelfällen (z.B. während eines technischen Wartungsfensters), kann die Registrierung etwas länger dauern. Sollten Sie nach einem Tag immer noch keine Antwort erhalten haben, installieren Sie die App bitte neu und probieren es erneut.

Neben den von Ihnen bei der Registrierung eingegebenen Daten wird noch die eindeutige Gerätenummer (Device-ID) Ihres Endgerätes übermittelt. Damit stellen wir einerseits sicher, dass die Übermittlung der QR Codes von Ihrem Gerät vorgenommen wird. Andererseits können wir auf dieses Gerät Mitteilungen (Push-Nachrichten) senden.

Sollten Sie mehrere Geräte parallel nutzen wollen (z. B. iPhone und iPad), müssen Sie den Registrierungsprozess mit beiden Geräten durchlaufen.

Aus Sicherheitsgründen ist eine Übertragung nicht möglich. Wenn Sie ein neues Gerät haben, müssen Sie dieses Gerät neu registrieren, da für die Identifikation des Benutzers die eindeutige Gerätenummer (Device-ID) Ihres Endgerätes in der App gespeichert wird. Eine Abweichung zu der gespeicherten Device-ID führt zu einer Fehlermeldung.

Die eingereichten Rechnungen werden lokal in der App auf dem jeweiligen Gerät gespeichert.

Nutzen Sie also mehrere Geräte parallel oder verwenden ein neues Gerät, können die Rechnungen, die Sie mit einem anderen Gerät eingereicht haben, nicht angezeigt oder synchronisiert werden.
Bei Fragen zur App und zur Leistungsabrechnung wenden Sie sich bitte an Ihr Kundendienst-Center.

Fragen zur Sicherheit

Ihre Registrierungsdaten, die personenbezogenen QR Codes (eA-Code beim Verwenden der QR Code-Funktion) bzw. die abfotografierten Belege (Foto-Funktion) werden mit einem Verschlüsselungsverfahren und darüber hinaus mit einem in der App integrierten Public-Key verschlüsselt übertragen. Nur die Continentale Krankenversicherung a.G. kann diese Daten wieder entschlüsseln.

Neben den von Ihnen fotografierten Belegen, speichern wir die zur Registrierung eingegebene Versicherungsnummer. Alle anderen Vertragsdaten werden nach der Übermittlung an die Continentale Krankenversicherung a.G. in der App gelöscht.

Bei der Bestätigung des Rechnungsempfangs haben wir bewusst auf Personeninformationen verzichtet und übermitteln nur das Rechnungsdatum und den Rechnungsbetrag. Diese Daten lassen keinerlei Rückschlüsse auf versicherte Personen, Leistungserbringer oder Diagnosen zu.

Die mit der Continentale RechnungsApp aufgenommenen Fotos werden im App-eigenen File System gespeichert und die Metadaten (z.B. aus den QR Codes) in der App-eigenen Datenbank. Beides wird verschlüsselt abgelegt. Somit erfolgt eine Speicherung nicht im Fotoalbum / File System des Smartphones.

Trotzdem weisen wir ausdrücklich darauf hin, dass die Datenspeicherung auf dem Endgerät auf eigene Gefahr erfolgt. Die Continentale Krankenversicherung a.G. haftet nicht für eventuelle Schäden. Um die Risiken, besonders den Missbrauch durch Dritte (wie z. B. Diebstahl oder Weitergabe des Endgerätes) einzuschränken, empfehlen wir Ihnen die Einrichtung einer Sperre für Ihr Endgerät. Denken Sie dabei auch an die Verschlüsselung Ihrer Daten-Backups (z. B. in iTunes).

Für optimale Sicherheit ist es erforderlich einen Passwortschutz einzurichten. Das verwendete Passwort muss folgenden Anforderungen entsprechen:

  • mindestens 8 Stellen
  • mindestens ein Großbuchstabe
  • mindestens eine Zahl

Die RechnungsApp unterstützt auch das Entsperren mit der Touch- und Face ID (iOS) bzw. per Fingerabdruck (Android).

Für weitere Fragen zur Sicherheit, beachten Sie bitte die Datenschutzhinweise, Funktionsbeschreibung und Nutzungsbedingungen für die Continentale RechnungsApp.

Hilfe zur Einreichung

Folgende Leistungsbelege können Sie über die App einreichen:

  • Rechnungen z. B. Arzthonorare
  • Rezepte
  • Verordnungen z. B. für Hilfsmittel
  • Kostenvoranschläge
  • Bescheinigungen z. B. zur Arbeitsunfähigkeit, zur Pflegeeinstufung
  • etc.

Die Originalbelege müssen Sie mindestens 90 Tage aufheben, nachdem Sie diese mobil eingereicht haben.

In einigen Fällen benötigen wir aus rechtlichen Gründen die Originale per Post.

So einfach reichen Sie Ihre Belege mit unserer App ein

  

QR Code-Funktion:

Auf Ihrer Rechnung sind 2 QR Codes abgebildet (eA und eP). Scannen Sie bitte beide.

  • Tippen Sie auf den Button „QR Codes scannen“.
  • Scannen Sie den ersten QR Code auf der Rechnung.
  • Die App erkennt automatisch, welcher Code gescannt wurde.
  • Sie werden aufgefordert, den fehlenden zweiten QR Code der Rechnung zu scannen.
  • Sie können beliebig viele Rechnungen scannen und gesammelt an uns senden.

Foto-Funktion:

Auf Ihrem Beleg sind keine QR Codes abgebildet. Fotografieren Sie den Originalbeleg.

  • Tippen Sie auf den Button „Belege fotografieren“.
  • Bei aktivierter LiveScan Funktion folgen Sie den Anweisungen auf Ihrem Smartphone. Wurde der Beleg erkannt, erscheint ein grüner Rahmen und die App macht automatisch ein Foto. Die LiveScan Funktion kann sowohl links neben dem Auslöse-Button, als auch im Menüpunkt „Einstellungen“ -> „Erweiterte Einstellungen“ deaktiviert werden. Bei deaktivierter LiveScan Funktion fotografieren Sie den Originalbeleg manuell, wenn er vollständig in dem vorgegebenen Rahmen zu sehen ist.
  • Bitte fotografieren Sie jeden Beleg einzeln.
  • Bitte fotografieren Sie auch Angaben auf der Rückseite Ihres Belegs (z. B. bei Rezepten).

Notiz-Funktion:

Haben Sie alle Belege erfasst, können Sie uns noch eine kurze Anmerkung hinterlassen.

  • Nutzen Sie die Funktion "Notiz zur Einreichung"
  • Ihre Nachricht kann bis zu 400 Zeichen lang sein.
  • Für längere Mitteilungen verfassen Sie bitte ein Anschreiben und fotografieren dieses. 
Tippen Sie danach auf den Button „Alles einreichen“. Für die Übermittlung der Daten muss Ihre Internetverbindung aktiviert sein.

Weitere Fragen zur Einreichung

Der eA-Code enthält verschlüsselt die auf der Rechnung enthaltenen Personendaten – dies sind der Rechnungsempfänger mit seiner Anschrift, der behandelte Patient mit seinem Geburtsdatum und unter Umständen eine Verwandtschaftsangabe zwischen beiden Personen (zum Beispiel "Ihr Sohn").

Der eP-Code enthält verschlüsselt die im Nachgang abgerufenen spezifischen Rechnungsdaten wie zum Beispiel Gebührennummern, Rechnungsbetrag usw.

Das QR Code-Verfahren befindet sich derzeit im Aufbau, so dass die Anzahl der Teilnehmer noch begrenzt ist. Der Ausbau ist aber zu erwarten. Bei der Rechnungserstellung muss mittels eines speziellen technischen Verfahrens ein QR Code auf der Rechnung aufgedruckt werden. Dabei werden die Personendaten von den Fachdaten getrennt und verschlüsselt abgespeichert. Die gescannten QR Codes enthalten Daten, mit denen die Continentale Krankenversicherung a.G. die Personendaten entschlüsseln und die Rechnungsdaten abrufen kann.

Sie können prinzipiell alle Dokumente zur Erstattung von Krankheitskosten einreichen (z. B. Rechnungen, Rezepte, Kostenvoranschläge, Arbeitsunfähigkeitsbescheinigungen, Pflegebescheide etc.). Falls Sie handschriftlich Notizen vermerken möchten, benutzen Sie bitte ein separates Beiblatt und fotografieren dieses.

Achten Sie darauf,

  • den Originalbeleg zu fotografieren (Kopien erkennen Sie z. B. an den Wörtern Duplikat, Zweitschrift)
  • jeden Beleg einzeln zu fotografieren
  • auch die Rückseite Ihres Dokumentes zu fotografieren und einzureichen, sofern dort Angaben vorhanden sind (z. B. bei Rezepten)
  • auch Verordnungen (z. B. für Heil- oder Hilfsmittel) zu fotografieren und einzureichen

In einigen Fällen benötigen wir aus rechtlichen Gründen Originale (z. B. Schweigepflichtentbindungen). Wir bitten Sie dann, uns diese Unterlagen per Post zu schicken. Zudem behalten wir uns in jedem Falle vor, die Originale anzufordern, sofern es für die Leistungsprüfung notwendig ist.

Vertragliche Dokumente können nicht per App eingereicht werden.

Sie können Ihre Rechnungen gesammelt an uns senden. Bei der QR Code-Funktion gibt es keine Begrenzung. Mit der Foto-Funktion können Sie in der Regel bis zu 50 Seiten abfotografieren und gleichzeitig einreichen.

Sollte die Seitenzahl überschritten werden, erhalten Sie einen Hinweis. Die Höchstgrenze für die Größe einer Einreichung liegt bei 4 MB. Je nach Kamera wird diese Grenze auch schon bei weniger als 50 Seiten erreicht.

Bitte schicken Sie in diesem Fall den Erstattungsantrag in mehreren Teilen an uns. Achten Sie bitte darauf, dass jeder Beleg einzeln fotografiert wird (z. B. bei Rezepten und Apothekenquittungen).

Es ist möglich auch Rechnungen Ihrer Familienangehörigen einzureichen. Auch wenn Ihre Familienangehörigen eine andere Krankenversicherungsnummer haben, ordnet der interne Verarbeitungsprozess die Rechnungen den korrekten Verträgen zu und berücksichtigt die dort hinterlegten Auszahlungswege.

Bitte reichen Sie Belege zu unterschiedlichen Versicherungsnummern jeweils getrennt ein (separate Einreichung). Dies beschleunigt unseren Verarbeitungsprozess.

Wenn Sie die Rechnung zusätzlich auf dem Papierweg einreichen, wird im Verarbeitungsprozess der Leistungsabteilung ein Doppeleinreichungshinweis gegeben. Dies teilen wir Ihnen dann in dem Abrechnungsschreiben mit. Um Verwaltungs- und Portokosten zu sparen, möchten wir Sie daher bitten, die mit der App eingereichten Rechnungen für Sie zu kennzeichnen und nicht zusätzlich per Post einzureichen.
Wenn es Probleme bei der Übertragung der mit der QR Code-Funktion gescannten Rechnungen gibt, bekommen Sie einen entsprechenden Hinweis. Sie müssen dann die Rechnung erneut einreichen. Am besten nutzen Sie dann die Foto-Funktion der App. Oder Sie schicken die Rechnung auf dem Postweg.
Nein, dafür ist die App nicht vorgesehen.
Ja. Die Leistungsabrechnung schicken wir Ihnen per Post.
Nein. Eine Exportfunktion ist in der Continentale RechnungsApp nicht vorgesehen.

Hilfe zum Login -  Passwort vergessen

Was mache ich, wenn ich mein Passwort vergessen habe?

Klicken Sie auf der Anmeldemaske auf "Passwort vergessen". Die App wird dann zurückgesetzt und es muss eine erneute Registrierung erfolgen. Durch das Zurücksetzen der App werden auch Ihre in der App gespeicherten Daten gelöscht. Daher können Ihre bisher eingereichten Rechnungen nicht mehr in der App angezeigt werden.