Datenschutzhinweise, Funktionsbeschreibung und Nutzungsbedingungen für die Continentale RechnungsApp

  
Hier finden Sie unsere aktuellen Informationen zum Datenschutz, zu den Funktionen und der Nutzung der RechnungsApp. Einige der beschriebenen Funktionen (z. B. Postbox) sind derzeit noch nicht aktiviert. Diese folgen in Kürze.
Auf dieser Seite:

Als Versicherungsnehmer oder versicherte Person der Continentale Krankenversicherung a.G. (nachfolgend „wir“ oder „uns“) können Sie mittels der Continentale RechnungsApp (nachfolgend „App“) Leistungsbelege für Ihre Kranken- oder Pflegeversicherung mobil zur Erstattung einreichen. Als Versicherungsnehmer können Sie mittels der App für alle auf Sie lautende Verträge in der digitalen Postbox auch Leistungsunterlagen abrufen.

Wenn wir Sie bzgl. der App als Versicherungsnehmer ansprechen, ist im Kollektivgeschäft ausschließlich der Versicherte gemeint.

Bevor Sie die Funktionen der App nutzen können, müssen Sie uns bestätigen, dass Sie die „Datenschutzhinweise, Funktionsbeschreibung und Nutzungsbedingungen für die Continentale RechnungsApp“ und somit die Informationen zur Verarbeitung Ihrer Daten und zum Funktionsumfang zur Kenntnis genommen haben sowie die Nutzungsbedingungen anerkennen. 

Datenschutzhinweise

Allgemeines

Mit den Datenschutzhinweisen informieren wir Sie über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten und die Ihnen nach dem Datenschutzrecht zustehenden Rechte, die insbesondere in Zusammenhang mit der Nutzung der App, deren Download und Installation sowie der darüber hinaus zur Verfügung gestellten Dienste stehen. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie unter www.continentale.de/app-rechtliches.

Daten, die bei der Nutzung der App verarbeitet werden, sind u.a. personenbezogene Daten sowie besondere personenbezogene Daten. Personenbezogene Daten sind Einzelangaben über persönliche oder sachliche Verhältnisse einer bestimmten oder bestimmbaren natürlichen Person. Besondere personenbezogene Daten sind z. B. Gesundheitsdaten.

Wir nehmen den Schutz personenbezogener Daten sehr ernst und beachten sämtliche anwendbaren datenschutzrechtlichen Bestimmungen.

Verantwortlicher für die Datenverarbeitung / Kontakt zum Datenschutzbeauftragten

Continentale Krankenversicherung a. G. | Ruhrallee 92 | 44139 Dortmund
Telefon: 0231 919 0 | E-Mail: info@continentale.de

Unseren Datenschutzbeauftragten erreichen Sie mit dem Zusatz – Datenschutzbeauftragter – unter der o. g. Anschrift oder per E-Mail unter datenschutz@continentale.de.

Zweck und Rechtsgrundlagen der Datenverarbeitung

Die App ist über von Dritten betriebene Plattformen erhältlich, sogenannte App-Stores (Google Play, Apple App Store, Android Market). Ihr Download setzt gegebenenfalls eine vorherige Registrierung beim jeweiligen App-Store und die Installation der App-Store-Software voraus. Wir haben keinen Einfluss auf die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung von personenbezogenen Daten im Zusammenhang mit Ihrer Registrierung und der Bereitstellung von Downloads in dem jeweiligen App-Store und der App-Store-Software. Verantwortliche Stelle ist insoweit allein der Betreiber des jeweiligen App-Stores. 

Wir verarbeiten mit der App Daten, die zur mobilen Einreichung der Leistungsbelege, zur Leistungsbearbeitung und zum Abruf der Leistungsunterlagen notwendig sind.

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten unter Beachtung der EU-Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO), des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG), der datenschutzrechtlich relevanten Bestimmungen des Versicherungsvertragsgesetzes (VVG) sowie aller weiteren maßgeblichen Gesetze. Darüber hinaus hat sich unser Unternehmen auf die „Verhaltensregeln für den Umgang mit personenbezogenen Daten durch die deutsche Versicherungswirtschaft“ verpflichtet, die die oben genannten Gesetze für die Versicherungswirtschaft präzisieren. Diese können Sie im Internet unter www.continentale.de/app-rechtliches abrufen. 

Rechtsgrundlage für die Verarbeitungen personenbezogener Daten für vorvertragliche und vertragliche Zwecke ist Art. 6 Abs. 1 lit. b) DS-GVO. 

Soweit besondere personenbezogene Daten betroffen sind, holen wir Ihre Einwilligung nach Art. 9 Abs. 2 lit. a) i. V. m. Art. 7 DS-GVO ein. 

Erstellen wir Statistiken mit diesen Datenkategorien, erfolgt dies auf Grundlage von Art. 9 Abs. 2 lit. j) DS-GVO i. V. m. § 27 BDSG. 

Ihre Daten verarbeiten wir auch, um berechtigte Interessen von uns oder von Dritten zu wahren (Art. 6 Abs. 1 lit. f) DS-GVO). Dies kann insbesondere erforderlich sein:

  • zur Gewährleistung der IT-Sicherheit und des IT-Betriebes, 
  • zur Aktualisierung von Adressdaten unserer Kunden und Interessenten, 
  • zur Verhinderung und Aufklärung von Straftaten, insbesondere nutzen wir Datenanalysen zur Erkennung von Hinweisen, die auf Versicherungsmissbrauch hindeuten können oder
  • zur Erfüllung gesetzlicher Verpflichtungen (z. B. aufsichtsrechtlicher Vorgaben, handels- und steuerrechtlicher Aufbewahrungspflichten oder unserer Beratungspflicht). 


Als Rechtsgrundlage für die Verarbeitung dienen in diesem Fall die jeweiligen gesetzlichen Regelungen i. V. m. Art. 6 Abs. 1 lit. c) DS-GVO. 

Sollten wir Ihre personenbezogenen Daten für einen oben nicht genannten Zweck verarbeiten wollen, werden wir Sie darüber zuvor informieren, soweit Sie nicht bereits über diese Informationen verfügen (Art. 13 Abs. 4 DS-GVO) oder eine Information gesetzlich nicht erforderlich ist (Art. 13 Abs. 4 und 14 Abs. 5 DS-GVO).

Einzelne Stellen von Empfängern personenbezogener Daten

Externer Dienstleister

Damit Sie Ihre Leistungsbelege mit der App mobil und verschlüsselt an uns übermitteln können
sowie Ihre Leistungsunterlagen über die digitale Postbox verschlüsselt abrufen können, nutzen wir die GesundheitsApp mit Schnittstelle zur Gesundheits-Plattform Insurance Service Hub (nachfolgend „ISH“) von IBM Deutschland GmbH. 

Die erhobenen und übermittelten personenbezogenen Daten werden innerhalb des ISH in unserem Auftrag von IBM Deutschland GmbH verarbeitet. Dazu ist eine Auftragsverarbeitungsvereinbarung abgeschlossen.

Bei der verschlüsselten Datenübermittlung an IBM Deutschland GmbH handelt es sich um pseudonymisierte Daten. Aus Sicht von IBM Deutschland GmbH sind die Daten anonymisiert, da ihr kein Schlüssel (PrivateKey) für die Entschlüsselung der Daten vorliegt und auch kein vollständiger Datensatz. Der Transport erfolgt verschlüsselt. Die Daten selbst sind ebenfalls verschlüsselt. 

Eine Zusammenführung sowie Entschlüsselung der einzelnen verschlüsselten Datensätze erfolgt erst bei uns. Ein Zugriff auf personenbezogene Daten die mit der App übermittelt werden, ist ausschließlich uns und unseren in der Leistungsbearbeitung tätigen Mitarbeitern möglich.

Abrechnungsstellen

Zwischen den Privatärztlichen Verrechnungsstellen und den Privaten Krankenversicherungen wurde ein Verfahren umgesetzt, das es einer Privaten Krankenversicherung ermöglicht, auf Grund einer eindeutigen Kennzeichnung (QR-Codes) auf Rechnungen, die Leistungsdaten einer Rechnung elektronisch übermittelt zu bekommen.

Das heißt, Ihr behandelnder Arzt übergibt die Leistungsdaten zur Abrechnung an seine Privatärztliche Verrechnungsstelle. Die Privatärztliche Verrechnungsstelle erstellt die Rechnung und generiert eine eindeutige Rechnungs-ID sowie einen Schlüssel zur späteren elektronischen Entschlüsselung der Rechnung.

Die Rechnung wird ohne Ihre personenbezogenen Daten anonymisiert in verschlüsselter Form von der Privatärztlichen Verrechnungsstelle an eine zentrale Datenbank aller an diesem Verfahren beteiligten Privatärztlichen Verrechnungsstellen und privaten Krankenversicherer übermittelt und dort gespeichert. Diese zentrale Datenbank fungiert hierbei als Clearing-Stelle.

Der Schlüssel zum Entschlüsseln der elektronischen Rechnung wird lediglich auf die
Papierrechnung aufgedruckt (QR-Code) und nicht gespeichert. Die Papierrechnung (inkl. zweier QR-Codes) wird an Sie geschickt. Somit ist sichergestellt, dass auch die Privatärztliche Verrechnungsstelle die gespeicherte Rechnung nicht mehr entschlüsseln kann.

Sie reichen anschließend die Rechnung (Leistungsbeleg) über die App per QR-Code-Funktion (vgl. Abschnitt "Einreichung von Leistungsbelegen in der Funktionsbeschreibung) bei uns ein. Mit Hilfe des eP-Code, der sich auf der Rechnung befindet, werden die Abrechnungsdaten und der zum Auslesen der Personendaten aus dem eA-Code benötigte Schlüssel von der Privatärztlichen Verrechnungsstelle bzw. zentralen Datenbank mittels ISH abgerufen. Wir fordern somit anonymisierte Daten (Arzt, Diagnose, Rechnungspositionen) der elektronischen Rechnung mit Verwendung der Rechnungs-ID auf elektronischem Wege durch den ISH an.

Eine Entschlüsselung der Daten kann ausschließlich durch uns in Zusammenhang mit dem Schlüssel erfolgen. Wir verwenden den Schlüssel, um die elektronischen Daten zu entschlüsseln und mit den personenbezogenen Daten zu verknüpfen. Die vollständigen Rechnungsdaten werden bei uns in die operativen Systeme importiert und weiterverarbeitet.

Datenübermittlung in ein Drittland

Eine Übermittlung Ihrer personenbezogenen Daten an Empfänger in Länder außerhalb der Europäischen Union oder des Europäischen Wirtschaftsraums erfolgt nicht. 

Dauer der Speicherung Ihrer Daten

Wir löschen Ihre personenbezogenen Daten mit Ausnahme der in der App gespeicherten Daten nach Beendigung des Versicherungsverhältnisses, sobald sie für die oben genannten Zwecke nicht mehr erforderlich sind. Dabei kann es vorkommen, dass personenbezogene Daten für die Zeit aufbewahrt werden, in der Ansprüche gegen unser Unternehmen geltend gemacht werden können (gesetzliche Verjährungsfrist von drei oder bis zu dreißig Jahren). Darüber hinaus speichern wir Ihre personenbezogenen Daten, soweit wir dazu gesetzlich verpflichtet sind. Entsprechende Nachweis- und Aufbewahrungspflichten ergeben sich unter anderem aus dem Handelsgesetzbuch, der Abgabenordnung und dem Geldwäschegesetz. Die Aufbewahrungsfristen betragen danach bis zu zehn Jahren.

Nach Beendigung des Versicherungsverhältnisses können Sie die App zunächst weiter nutzen. Wenn Ihre Daten aber wie vorstehend beschrieben zu löschen sind und eine Neuregistrierung erforderlich wird, z. B. weil Sie Ihr Gerät wechseln, kann die App nicht mehr genutzt werden. Wir empfehlen Ihnen für diesen Fall die Daten, die Sie weiterhin benötigen, zu sichern (vgl. Abschnitt "Export von Daten" in der Funktionsbeschreibung).

Betroffenenrechte 

Recht auf Auskunft, Berichtigung, Löschung, Einschränkung oder Herausgabe

Sie können von uns Auskunft über die zu Ihrer Person gespeicherten Daten verlangen. Darüber hinaus können Sie unter bestimmten Voraussetzungen die Berichtigung oder die Löschung Ihrer Daten verlangen. Ihnen kann weiterhin ein Recht auf Einschränkung der Verarbeitung Ihrer Daten sowie ein Recht auf Herausgabe der von Ihnen bereitgestellten Daten in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zustehen.

Widerspruchsrecht

Verarbeiten wir Ihre Daten zur Wahrung berechtigter Interessen, können Sie uns gegenüber dieser Verarbeitung widersprechen, wenn sich aus Ihrer besonderen Situation Gründe ergeben, die gegen die Datenverarbeitung sprechen (Art. 21 Abs. 1 DS-GVO).

Beschwerderecht

Sie haben die Möglichkeit, sich mit einer Beschwerde an unseren Datenschutzbeauftragten oder an die für uns zuständige Datenschutzaufsichtsbehörde zu wenden:

Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit

Nordrhein-Westfalen
Postfach 20 04 44
40102 Düsseldorf

Telefon: 0211 38424-0
Telefax: 0211 38424-10
E-Mail: poststelle@ldi.nrw.de

Funktionsbeschreibung

Download und Installation

Wir bieten die App kostenlos an. Auf welchen Geräten sie installiert werden kann, ist in den Informationen im App-Store und innerhalb der App unter dem Menüpunkt „Hilfe“ beschrieben.

Um die App herunterzuladen und zu installieren, benötigen Sie eine funktionierende Datenverbindung, ebenso wie für die Registrierung und die Übermittlung der Leistungsbelege sowie den Abruf der Leistungsunterlagen in der digitalen Postbox.

Bei der Installation der App auf Ihrem Smartphone / Tablet verarbeiten wir noch keine personenbezogenen Daten. Dies ist erst bei der Registrierung der Fall.

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.continentale.de/app.

Registrierung

Voraussetzung für die Nutzung der App ist die Registrierung.

Durch die Registrierung wird von uns ein Benutzerkonto in der App erstellt. Dazu erheben wir personenbezogenen Daten, nämlich Ihren Vor- und Nachnamen, Ihr Geburtsdatum, Ihre Versicherungsnummer und Ihre Geräte-ID. Ihre personenbezogenen Daten werden nicht auf Ihrem Gerät oder innerhalb der ISH gespeichert. Mit ISH ist die GesundheitsApp mit Schnittstelle zur Gesundheits-Plattform Insurance Service Hubgespeichert von IBM Deutschland GmbH gemeint (vgl. Abschnitt "Externe Dienstleister" in den Datenschutzhinweisen). Die Versicherungsnummer dient als Prüfkennzeichen. Wir speichern für die Registrierung eine verschlüsselte Versicherungsnummer und Ihre Geräte-ID.

Im Hintergrund wird ein PublicKey/PrivateKey-Paar für die asymmetrische Verschlüsselung auf dem Weg von uns zur App erzeugt. Ihre personenbezogenen Daten werden mit dem von uns bereitgestellten PublicKey verschlüsselt und an den ISH und von dort weiter an uns übertragen. Die Entschlüsselung erfolgt bei uns mit dem passenden, durch uns verwalteten PrivateKey.

Die von Ihnen bei der Registrierung eingegebenen Daten prüfen wir auf Richtigkeit und bestätigen diese in der Regel kurz nach der Registrierung. Die Rückantwort über den ISH an Ihr Gerät erhält im Erfolgsfall die in unserem System generierte verschlüsselte Versicherungsnummer, die keine Rückschlüsse auf die eigentliche Versicherungsnummer zulässt. Diese wird lediglich zur Identifizierung des mobilen Gerätes verwendet und im ISH gespeichert. 

Ist die Registrierung nicht erfolgreich, wird über den ISH eine Rückantwort ohne verschlüsselte Versicherungsnummer mit einem entsprechenden Fehlercode generiert an Ihr Gerät übertragen.

Wenn Sie auch die digitale Postbox in der App nutzen wollen, bedarf es noch eines zweiten Registrierungsschrittes. Sie erhalten hierfür automatisch per Post einen TAN-Brief zur Anmeldung und Identifizierung für diese weiteren Funktionen innerhalb der App. 

Weitere Informationen zur Registrierung erhalten Sie unter www.continentale.de/app.

Passwort

Aus Sicherheitsgründen empfehlen wir immer, innerhalb der App den Passwortschutz einzurichten. Anderenfalls kann jeder, der auf Ihr Gerät tatsächlichen Zugriff hat, auch auf die in der App von Ihnen gespeicherten Daten Zugriff nehmen.

Für Nutzer, die sich ab dem 01.10.2021 erstmals neu registrieren, ist der Passwortschutz verpflichtend einzurichten.

Das verwendete Passwort muss folgenden Anforderungen entsprechen:
  • mindestens 8 Stellen
  • mindestens ein Großbuchstabe
  • mindestens eine Zahl oder ein Sonderzeichen
  • keine Leerzeichen.

Nutzung der App

Sobald Sie die App zur Weiterleitung von Leistungsbelegen oder zum Abruf von Leistungsunterlagen in der digitalen Postbox nutzen, stellt Ihr Gerät eine Online-Verbindung zum ISH her.

Die Übermittlung von Daten an den ISH ist erforderlich, damit Sie den Dienst mit Ihrem Smartphone oder Tablet in Anspruch nehmen können. Wir verarbeiten und nutzen Ihre personenbezogenen Daten grundsätzlich nur dann und nur in dem Umfang, wie es zur Leistungsbearbeitung in diesem Zusammenhang erforderlich ist.

Einreichung von Leistungsbelegen

Ihnen stehen zwei Funktionen für die Einreichung von Leistungsbelegen zur Verfügung.

QR-Code-Funktion
Die QR-Code-Funktion können Sie nutzen, wenn auf Ihrer Rechnung zwei QR-Codes mit den Bezeichnungen „eA“ und „eP“ aufgedruckt sind. Sie können die QR-Codes mit den Bezeichnungen „eA“ und „eP“ mit der App über die Funktion „QR-Code scannen" scannen.

Der eA-Code enthält verschlüsselt die auf der Rechnung enthaltenen personenbezogenen Daten (Anschrift des Rechnungsempfängers, Name und Geburtsdatum des Patienten, ggf. Verwandtschaftsangaben wie „Ihr Sohn“). 

Der eP-Code enthält den Schlüssel zum Entpacken der Daten und die Rechnungs-ID, über die beim ISH alle weiteren Informationen des Leistungsbeleges (Rechnungsdaten wie z. B. Gebührennummern, Rechnungsbetrag etc.) anonymisiert abrufbar sind.

Die QR-Codes werden nicht auf dem Gerät bzw. in der App gespeichert.

Wenn nur ein QR-Code oder andere QR-Codes ohne diese Bezeichnungen auf der Rechnung aufgedruckt sind, sind die technischen Voraussetzungen für Ihre Rechnungseinreichung per QR-Code-Funktion nicht gegeben. Die Einreichung von Leistungsbelegen ist aber per Foto-Funktion möglich.

Foto-Funktion
Wenn auf Ihrer Rechnung die zwei vorgenannten QR-Codes nicht aufgedruckt sind, fotografieren und senden Sie die Rechnung einfach über die Funktion „Beleg fotografieren“. Hierbei muss der Zugriff auf die Kamera durch Sie selbst genehmigt werden.

Die durch die App erkannten Leistungsbelege (Bilder/Images) werden in der App verschlüsselt gespeichert, an den ISH übermittelt und dann zur Leistungsabrechnung an uns weitergeleitet.

Bei uns erfolgt eine Zusammenführung und die Entschlüsselung der von der App und ISH bzw. der Abrechnungsstelle übermittelten Daten. Es erfolgt die Entschlüsselung des synchronen Schlüssels mit dem zum PublicKey passenden PrivateKey. Der so zur Verfügung stehende Schlüssel für die synchrone Verschlüsselung wird zur Entschlüsselung jedes einzelnen Images verwendet. Anschließend erfolgt die Weiterverarbeitung in unseren Systemen.

Die Images werden auf Ihrem Gerät mit einem AES-256 Bit Schlüssel verschlüsselt im Dateisystem gespeichert. Auf sie kann ausschließlich über die App zugegriffen werden, sie werden insbesondere nicht Ihrer Fotogalerie hinzugefügt.

Digitale Postbox

Nach abgeschlossener Leistungsbearbeitung erhalten Sie als Versicherungsnehmer Ihre Leistungsunterlagen per Post oder sofern aktiviert zum Abruf in Ihre digitale Postbox.

Wenn Sie Ihre digitale Postbox aktiviert haben, erhalten Sie die meisten Leistungsunterlagen nur noch zusätzlich im Bedarfsfall oder auf Anforderung per Post. Dies gilt jedoch nicht für Leistungsabrechnungen zur Krankentagegeldversicherung, diese erhalten Sie immer zusätzlich auch per Post.

Der Erstattungsbetrag wird auf das bei uns hinterlegte Leistungsempfängerkonto überwiesen.

Export von Daten

In der digitalen Postbox zum Abruf zur Verfügung gestellte Leistungsunterlagen können von Ihnen archiviert, ausdruckt, exportiert und gelöscht werden.

Ein Export der gescannten oder fotografierten Leistungsbelege (Bilder/Images) aus der App z. B. auf ein anderes Gerät oder per E-Mail, ist allerdings nicht möglich. Leistungsbelege können von Ihnen jedoch jederzeit in der App gelöscht werden. An uns bereits übermittelte Leistungsbelege werden hierdurch bei uns nicht gelöscht.  

Sicherheit Ihrer Daten

Wir setzen technische und organisatorische Sicherheitsmaßnahmen ein, um zu gewährleisten, dass Ihre personenbezogenen Daten vor Verlust, unrichtigen Veränderungen oder unberechtigten Zugriffen Dritter geschützt sind. In jedem Fall haben von unserer Seite her nur berechtigte Personen Zugang zu Ihren personenbezogenen Daten, und dies auch nur insoweit, als es im Rahmen der oben genannten Zwecke erforderlich ist.

Registrierungsdaten, eA-Code / eP-Code oder abfotografierte Leistungsbelege werden wie zuvor beschrieben mit einem Verschlüsselungsverfahren und darüber hinaus mit einem in der App integrierten Key verschlüsselt übermittelt. Lediglich wir können außerhalb Ihrer App somit diese Daten wieder entschlüsseln.

Auf diese Weise können diese Daten bei der Übertragung im Internet nicht ohne weiteres von Unbefugten gelesen werden.

Neben den von Ihnen fotografierten Leistungsbelegen speichern wir die zur Registrierung vergebene verschlüsselte Versicherungsnummer. 

In der Eingangsbestätigung der Leistungsbelege werden nur
  • die Rechnungs-Nummer,
  • das Rechnungsdatum und 
  • der Rechnungsbetrag
 übermittelt.

Diese Daten lassen keinerlei Rückschlüsse auf versicherte Personen, Leistungserbringer oder Diagnosen zu.

Die Datenspeicherung auf mobilen Geräten erfolgt auf eigene Verantwortung. Wir haften nicht für eventuelle Schäden. Um die Risiken, besonders den Missbrauch durch Dritte (wie z. B. Diebstahl oder bei Weitergabe des mobilen Gerätes) einzuschränken, empfehlen wir den Zugang zur App mit einem Passwort zu schützen, z. B. durch die Einrichtung einer Code-Sperre für das mobile Gerät. Eine Verschlüsselung der Daten-Backups (z. B. in iTunes) wird ebenso empfohlen.

Sofern Sie die in der digitalen Postbox zur Verfügung gestellten Unterlagen exportieren, verlassen Sie den geschützten Bereich der App.

Geben Sie Ihr Passwort nicht an Dritte weiter.

Auswertungen

Die Auswertung der Nutzungsdaten erfolgt ausschließlich in anonymisierter Form für statistische Zwecke (z. B. Anzahl der Registrierungen, Anzahl eingereichter Belege, Art der Betriebssysteme), für technische Auswertungen, für die Optimierung der Serverinfrastruktur oder um Rückschlüsse für eine Verbesserung der Benutzerfreundlichkeit und der Funktionalitäten ziehen zu können. Eine personenbezogene Auswertung dieser Daten findet nicht statt. Wir verwenden diese Daten nicht für weitere Zwecke, wie z. B. Werbung.

Push-Nachrichten

Push-Nachrichten sind Mitteilungen, die auf dem Startbildschirm Ihres Smartphones / Tablets angezeigt oder in der App selbst automatisch verarbeitet werden. In folgenden Fällen übermitteln wir Ihnen Push-Nachrichten:
  • Erfolgreiche bzw. nicht erfolgreiche Registrierung,
  • Erfolgreicher Abschluss der Dokumentenübermittlung,
  • Leistungsunterlagen in die digitale Postbox eingestellt,
  • Information über die Möglichkeit der Aktivierung weiterer Funktionen.
Um Ihnen Push-Nachrichten übermitteln zu können, nutzen wir den hierfür vorhandenen Dienst des auf Ihrem Gerät installierten Betriebssystems. Ihrem Smartphone oder Tablet wird von dem jeweiligen Betriebssystemhersteller eine Push-Reference zugeteilt. Diese dient den Push-Nachrichten als Ziel und wird von uns verwendet, um Ihnen auf Ihrem Gerät Push-Nachrichten anzeigen lassen zu können.
Wir empfehlen daher, Push-Nachrichten in der App nicht zu deaktivieren.

Nutzungsbedingungen

Einreichen von Leistungsbelegen

Sie können mit der App u.a. Leistungsbelege zu Ihrer Kranken- und Pflegeversicherung (Arztrechnungen, Rezepte, Verordnungen usw.) mobil mit dem Smartphone oder Tablet bei uns einreichen. 

Wir verzichten dabei nicht grundsätzlich auf die Übermittlung der Originalbelege, die nach den Versicherungsbedingungen Voraussetzung für unsere Leistungspflicht sind, sondern behalten uns das Recht vor, die Originalbelege auf Nachfrage anzufordern. Sie sind daher verpflichtet, die Originalbelege, nachdem Sie sie mobil eingereicht haben, aufzubewahren. 

Digitale Postbox

Wenn Sie sich für die Nutzung der digitalen Postbox der App entschieden haben, können Sie dort Ihre Leistungsunterlagen digital abrufen. Sie erhalten die meisten Leistungsunterlagen dann zusätzlich nur noch im Bedarfsfall oder auf Anforderung per Post.

Dies gilt für alle Leistungsunterlagen, egal ob die Leistungsbelege mobil über die App oder per Mail oder per Post bei uns eingereicht wurden. 

Die Leistungsabrechnung zur Krankentagegeldversicherung versenden wir jedoch immer auch zusätzlich per Post.

Eigenverantwortung

Sie nehmen sowohl die Datenerfassung und -speicherung als auch die Datenübermittlung mit Ihrem Smartphone oder Tablet auf eigene Verantwortung vor. Wir haften nicht für eventuelle Schäden.

Kosten und Verfügbarkeit

Der Download und die Nutzung der App sind kostenlos. Für die Nutzung der App ist eine Internetverbindung erforderlich. Die Kosten für Datenverbindungen richten sich nach den Tarifen des Mobilfunknetzanbieters des Nutzers und werden nicht von uns übernommen. Wir übernehmen keine Gewähr dafür, dass die App Ihnen ununterbrochen zur Verfügung steht.

Haftungsausschluss

Die App ist ein kostenloses Serviceangebot von uns. Eine Haftung für Sach- und Rechtsmängel der Informationen, Software und Dokumentation, insbesondere für deren Richtigkeit, Fehlerfreiheit, Vollständigkeit und/oder Verwendbarkeit ist – außer bei Vorsatz oder Arglist – ausgeschlossen. Im Übrigen ist auch jegliche Haftung von uns, insbesondere auch nicht limitiert auf Folgeschäden, ausgeschlossen, soweit nicht nach dem Produkthaftungsgesetz, wegen Vorsatz, grober Fahrlässigkeit, wegen Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, wegen der Übernahme einer Beschaffenheitsgarantie, wegen arglistigen Verschweigens eines Mangels oder wegen der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten zwingend gehaftet wird. Der Schadensersatz wegen Verletzung wesentlicher Vertragspflichten ist dabei auf den vertragstypischen, vorhersehbaren Schaden begrenzt, soweit nicht Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit vorliegt. 

Schutzrechte

Die App ist als ein untrennbar Ganzes zu betrachten. Das vollständige oder teilweise Reproduzieren oder Darstellen der Seiten, Daten und aller sonstigen Elemente, die Teile der App sind, ist verboten. Wir haben das unwiderrufliche, nicht ausschließliche Nutzungsrecht der App von IBM Deutschland GmbH erworben. Urheberrechtshinweise, Markennamen und Logos dürfen nicht verändert oder beseitigt werden. 

Änderungs- und Einstellungsvorbehalte

Wir behalten uns vor, die „Datenschutzhinweise, Funktionsbeschreibung und Nutzungsbedingungen für die Continentale RechnungsApp“ bei Bedarf zu ändern. Wir werden Sie über jede Änderung informieren. Mit der fortgesetzten Nutzung der App erkennen Sie sodann die Änderungen an.

Wir entwickeln die App regelmäßig weiter. Bei einer Weiterentwicklung der App können Sie sich i.d.R. ein Update herunterladen. Dabei kann der Fall eintreten, dass Sie das Update nicht herunterladen können, weil die Betriebssystem-Version nicht mehr unterstützt wird. Unter Umständen kann die alte Version jedoch noch für eine gewisse Dauer weitergenutzt werden.

Im Übrigen behalten wir uns das Recht vor, auch ohne gesonderte Ankündigung die technischen Eigenschaften der App zu verändern sowie die App ganz oder teilweise, zeitweilig oder endgültig einzustellen.

Anwendbares Recht

Es gilt deutsches Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts. Sind Sie Verbraucher und haben Sie Ihren gewöhnlichen Aufenthalt nicht in Deutschland, bleiben zwingende gesetzliche Regelungen des Verbraucherschutzes des Staates, in dem Sie Ihren gewöhnlichen Aufenthalt haben, unberührt.

Stand: 29.10.2021

Weitere Inhalte zur RechnungsApp

Auf den folgenden Seiten finden Sie Hilfe bei der Bedienung der App und Ansprechpartner für Ihre Fragen.