Continentale vor Ort
Continentale vor Ort
×
Finden Sie einen Continentale-Partner bei Ihnen vor Ort
Individuelle Beratung zu den Versicherungen der Continentale

Continentale Lebensversicherung

Auf dieser Seite:

Ein sicheres Zuhause für Ihre Zukunft

1892 gründeten Stadt- und Marktschreiber die Gesellschaft als Pensionsverein. Heute betreut die Continentale Lebensversicherung AG mit Sitz in München rund 896.000 Verträge und erzielt Beitragseinnahmen von rund 998 Millionen Euro. Verbunden mit ihrer Substanzstärke gehört sie zu den wenigen Lebensversicherern im deutschen Markt, die nach wie vor eine umfassende Produktpalette anbieten. Zum Beispiel gehört die Berufsunfähigkeitsversicherung seit Jahren zu den besten im Markt. Auch ihre flexiblen Altersvorsorgeprodukte erhalten regelmäßig Auszeichnungen.

Service zählt

Die Continentale legt großen Wert auf Service. Sie gibt ihren Kunden ein einzigartiges Serviceversprechen. Die Continentale sichert ihnen zu, dass sie innerhalb von 48 Stunden reagiert, sobald der Kunde sie über seine Berufs- oder Erwerbsunfähigkeit informiert hat. Nachfragen werden gebündelt und alle eingehenden Unterlagen innerhalb von vier Wochen abschließend bearbeitet. Während dieser Zeit hat der Kunde immer einen festen persönlichen Ansprechpartner. Auf Wunsch des Kunden hilft ihm das Unternehmen beim Ausfüllen des Leistungsantrages telefonisch oder direkt vor Ort. Sollte dieses Versprechen einmal wider Erwarten nicht eingehalten werden, zahlt die Continentale 50 Euro. Natürlich ist dafür erforderlich, dass der Kunde für den Versicherer erreichbar ist.

Daten und Fakten

  • 896 Tsd. Versicherungsverträge
  • 998 Mio. Euro Beitragseinnahmen
  • 534 Mio. Euro Leistungen für die Versicherten
  • 6,2 Mrd. Euro Kapitalanlagen
  • 169 Mio. Euro Eigenkapital
  • 188 Mio. Euro Bruttoergebnis

Stand 31.12.2021

Produktpalette

Berufsunfähigkeits-/ Erwerbsunfähigkeits-Versicherung, kapitaleffizient klassisch, fondsgebunden und fondsgebunden mit Garantie als Privat- und Basisrenten, Riester-Rente, Risikoversicherung,
Sterbegeldversicherung, betriebliche Altersversorgung in drei Durchführungswegen

Geschäftsberichte und SFCR

Hier können Sie die Geschäftsberichte und die Berichte über Solvabilität und Finanzlage (SFCR) herunterladen.

Angaben zu den Ertragsquellen

Angaben zur Beteiligung der Versicherten an den Erträgen im Geschäftsjahr 2020

Erträge
    
Kapitalerträge
169.651.921,24 Euro
Risikoergebnis
107.264.323,04 Euro
übriges Ergebnis
51.966.368,49 Euro
Summe
328.882.612,77 Euro
Aufgliederung der Beteiligung der Versicherten an den Erträgen
    
Rechnungszins
174.043.593,90 Euro
Direktgutschrift
99.648.468,48 Euro
Zuführung zur RfB
51.736.792,22 Euro
Summe
325.428.854,60 Euro

Angaben zur Beteiligung der Versicherten an den Erträgen im Geschäftsjahr 2019

Erträge
    
Kapitalerträge
181.893.743,94 Euro
Risikoergebnis
103.492.419,13 Euro
übriges Ergebnis
51.560.694,15 Euro
Summe
336.946.857,22 Euro
Aufgliederung der Beteiligung der Versicherten an den Erträgen
    
Rechnungszins
196.595.836,83 Euro
Direktgutschrift
93.857.229,60 Euro
Zuführung zur RfB
56.503.228,91 Euro
Summe
346.956.295,34 Euro
Anmerkungen:
Bei den Kapitalerträgen handelt es sich um die anzurechnenden Kapitalerträge.
Beim Rechnungszins ist unter anderem auch die Zuführung zur Zinszusatzreserve mitenthalten.

Continentale Unterstützungskasse GmbH

Auch in der betrieblichen Altersversorgung ist die Continentale Lebensversicherung ein bewährter Partner – unter anderem als Rückdeckungsversicherer für die Continentale Unterstützungskasse GmbH.

Transparenzinformationen gemäß Aktiengesetz

Angaben zur Mitwirkungspolitik, Mitwirkungsberichten und Abstimmverhalten gemäß §134b AktG.

Zum 1. Januar 2020 trat die 2. Aktionärsrechterichtlinie (ARUG II) in Kraft. Mit ARUG II wird die langfristige Mitwirkung von Aktionären gestärkt und die Transparenz zwischen Gesellschaften und Anlegern erhöht. Weitere Informationen sind hier zu finden.

Angaben zur Nachhaltigkeit nach Transparenz-Verordnung

Hier stellen wir Ihnen die Informationen gemäß der Transparenz-Verordnung 2019/2088 mit dem Stand 15.01.2021 zur Verfügung.

Die Continentale Lebensversicherung AG wird bei zukünftigen Investitionsentscheidungen Nachhaltigkeitsrisiken berücksichtigen. In Investitionsentscheidungen sollen künftig unter Berücksichtigung der dauerhaften Erfüllbarkeit der vertraglichen Verpflichtungen neben Rendite-, Liquiditäts- und Sicherheitserwartungen auch Umwelt- und Sozialaspekte sowie Grundsätze guter Unternehmensführung einfließen.

Im Rahmen einer Beratung durch die Continentale Lebensversicherung AG werden Nachhaltigkeitsrisiken in Ermangelung einer validen Datenbasis aktuell nicht berücksichtigt. Die Berücksichtigung von Nachhaltigkeitsrisiken im Rahmen von zukünftigen Investitionsentscheidungen wird auf Ebene des Versicherers erfolgen.

Im Rahmen der Fondsauswahl bei fondsgebundenen Produkten wird eine Auswahl von Investmentfonds angeboten, die nach Angaben der jeweiligen Kapitalverwaltungsgesellschaft Strategien zu Nachhaltigkeitsrisiken und/oder Auswirkungen auf Nachhaltigkeitsfaktoren verfolgen bzw. einbeziehen.

Mögliche Auswirkungen von Investitionsentscheidungen auf Nachhaltigkeitsfaktoren werden wegen nicht verfügbarer oder nicht vergleichbarer Informationen nicht bewertet und daher auch im Rahmen einer Beratung durch die Continentale Lebensversicherung AG nicht berücksichtigt.

Die Vergütungspolitik der Continentale Lebensversicherung AG orientiert sich nicht an den Nachhaltigkeitsrisiken, die mit den Anlagen der Produkte einhergehen, ist aber so ausgerichtet, dass diese der Berücksichtigung von Nachhaltigkeitsrisiken nicht entgegensteht.